• 06050 / 8621
  • Mo - Fr. 08 - 17 Uhr
  • info@empiredarts.de
The Wall Martin Schindler 90% Tungsten Softdart von Bull`s powered by Shot

Artikelnummer: 16818-V

Kategorie: Players Softdarts

Grammzahl
Variante

64,90 €

inkl. 16% USt. , zzgl. Versand

sofort verfügbar

Dieses Produkt hat Variationen. Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus.


Lieferbar in 18/20 Gramm Barrel in 90% Tungsten Die Champions Darts sind in Zusammenarbeit und nach den Anforderungen des Spieler Martin Schindler The Wall entwickelt worden Die Barrels sind in herausragender 90% Tungsten Qualität gefertigt, haben eine Gravur mit dem BULL'S Logo und der Spielersignatur "The Wall" Der Bull's Champion Martin Schindler The Wall Match Dart ist mit Ringed Grip und Vertikal gefrästen Rillen versehen The Wall Martin Schindler ist seit 2018 ein BULL'S Team Member und eine der größte deutsche Hoffnung im Dartsport. Erhältlich in zwei unterschiedlichen Gewichten BULL´S Nylon Shafts BULL´S Powerflite powered by Shot Dart Flights Martin Schindler Barrelmaße: 18 g: Länge = 43,00 mm Durchmesser = 6,82 mm Barrelmaße: 20 g: Länge = 45,00 mm Durchmesser = 6,87 mm 1 Set = 3 Stück Martin Schindler "The Wall" startete seine Darts-Karriere 2014. Am Anfang spielte er in der Professional Darts Corporation (PDC) und der British Darts Organisation (BDO) gleichzeitig. Im Jahr 2015 spielte Martin "The Wall" das World Masters. Dort musse er gegen Mark Westgarth, Ted Hankey antreten die er beide besiegte, in der Runde der letzten 48 verlor er gegen Kyle McKinstrx klar mit 0:3. Gleichzeitig zu den Turnieren der BDO, spielte Martin Schindler auch bei der European Tour der PDC einige Veranstaltungen. Er schaffte die Qualifikation für die European Darts Trophy 2015, sowie für das Dutch Darts Masters 2015. Leider war es Martin Schindler nicht gelungen in die 2. Runde dieser Turniere einzuziehen. 2016 konnte Schindler sich für die PDC-Jugendweltmeisterschaft qualifizieren. Es gelang ihm sich bis ins Achtelfinale zu kämpfen. In Runde zwei gewann er gegen den amtierenden Jugendweltmeister Max Hopp, ebenfalls aus Deutschland mit 6:5. Leider gelang es ihm im Achtelfinale nicht, Corey Cadby aus Australien zu bezwingen er unterlag mit 2:6. 2017 spielte Martin "The Wall" die Professional Darts Corporation Qualifying School. Es war ein großer Kampf für ihn, er krönte diesen am letzten Tag, mit dem Gewinn der PDC Tour Card. Diese gab Schindler nun die Berechtigung für die folgenden zwei Jahre an allen PDC Pro Tour Events teilzunehmen. Gemeinsam mit Max Hopp seinem Landsmann, vertrat er im Juni, Deutschland beim World Cup of Darts 2017. Zusammen besiegten Sie Nordirland und Brasilien. Im Viertelfinale gegen die Niederlande mit Michael van Gerwen und Raymond van Barneveld, mussten sich Martin Schindler und Max Hopp den späteren Turniersiegern mit 1:2 geschlagen geben. Martin Schindler verlor in seinem Viertelfinalspiel gegen Michael van Gerwen nach 2:0 Führung mit 2:4. 2018 PDC Weltmeisterschaft, seine erste Teilnahme kam es hart für Martin Schindler, gleich in der ersten Runde stand ihm der Australier Simon Whitlock gegenüber. Dieses Match verlor er mit 1:3. Bei den UK Open 2018 stand er wieder mal, diesmal schon in Runde 4 dem späteren Finalisten Corey Cadby gegenüber. In diesem Match zog er wieder den kürzeren und verlor in einem tollen Match mit 7:10. Beim World Cup of Darts 2018 traf er wieder wie im Vorjahr, auf für die Niederlande spielenden Michael van Gerwen. Schindler spielte einen Average von 110 und stellte damit einen neuen deutschen Rekord auf. Dieser half "The Wall" nichts, denn er verlor das Match klar mit 4:1. Auch 2018 hieß der Sieger Niederlande, mit Michael van Gerwen und Raymond van Barneveld im Finale gegen Schottland mit 3:1. Martin Schindler Sein Spitzname "The Wall ", Geburtsort Strausberg, Deutschland. Martin wirft mit rechts und benutzt die Bull?s powered by Shot Match Darts. Bei Tunieren läuft er mit dem Song "Another Brick in the Wall" von Pink Floyd in die Arena ein.

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.